Filmprojekt Mobbing

Nicht dazugehören dürfen, blöde Sprüche an den Kopf geworfen kriegen – wer kennt das nicht? Viele Menschen machen im Laufe ihres Lebens Mobbing-Erfahrungen. Ziel dieses Projektes ist es, bei Jugendlichen durch medienpraktische Arbeit ein Bewusstsein für das Problem Mobbing zu schaffen und mögliche Umgangsweisen damit aufzuzeigen.

Zu Beginn setzen wir uns mit realen und fiktiven Mobbingfällen auseinander. Die Jugendlichen besprechen die Dynamiken von Mobbing und reflektieren ihr eigenes Verhalten. Dies wird durch verschiedene Methoden der Empathie-Förderung und des Teambuildings bestärkt.

Anschließend verarbeiten die TeilnehmerInnen das Thema Mobbing in eigenen Filmbeiträgen. Möglich sind Interviews, Simple-Shows und kurze Spielfilme.

Das Projekt kann z.B. im Rahmen einer Projektwoche (5 Tage) an Ihrer Schule gebucht werden. Aber auch Durchführungen in einem Jugendzentrum am Nachmittag sind möglich.

Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Zielgruppe: Jugendliche von 14-17 Jahren

Zeitraum: fortlaufend.

Gefördert durch das Jugendamt Saalekreis.

 

Beispiele aus den vergangenen Jahren: